Natur, Kultur und Brauchtum erleben

Der Kaunergrat ist der Gebirgskamm zwischen dem Kaunertal und dem Pitztal und ist Namensgeber für die 58.920 ha große Fläche, die 2003 offiziell zum Naturpark prädikatisiert wurde. Der Verein wurde gegründet, um die eindrucksvolle Natur- und Kulturlandschaft der kleinstrukturierten Landwirtschaft des Tiroler Oberlandes für die nächsten Generationen zu erhalten und das Miteinander von Landwirtschaft und Tourismus zu unterstützen. Die Region reicht vom Inntal bis hinauf zu den Gletschern der Ötztaler Alpen mit dem höchsten Tiroler Berggipfel der Wildspitze (3.768 m) und umfasst somit alle Höhenstufen der Alpen. Sie ist Heimat einer reichen Tier- und Pflanzenwelt, geprägt durch das inneralpine Trockenklima:

  • 700 Schmetterlingsarten auf den Trockenrasen von Fließ, Kauns und Kaunerberg
  • größte Steinbockkolonie der Ostalpen mit über 1000 Tieren
  • 84 Dreitausender
  • 47 bewirtschaftete Almen
  • 6 Landschaftsschutzgebiete

Mit ausgebildeten Natur- und Landschaftsführern können Sie die Vielfalt der Region entdecken. Themenwege, Erlebnisführungen, Ausstellungen, Informationszentrum und Veranstaltungen sollen einen Einblick in die bäuerliche Lebenswelt von einst und heute bieten.

  • Moorlehrpfad
  • Kaunerberger Hangkanal
  • Gletscherlehrpfad
  • Baumlehrpfad
  • Schmetterlingshänge
  • Naturwaldreservat
  • Haus der Biene
  • Naturparkhaus
  • Archäologisches Museum und Doku "Via Claudia Augusta"
  • bronzezeitlicher Kultplatz und Kulturpanorama "Gacher Blick"
  • Nature Watch Führungen
  • Talmuseum, Kräutergarten, Getreidemühle, ...
Jetzt Buchen
Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert